Bücken ist erlaubt und gut für Ihren Rücken

Aktualisiert: 28. Feb.



Wenn der Rücken schmerzt neigt man dazu Bewegungen zu vermeiden und Schonhaltungen einzunehmen. Das Paradebeispiel einer solchen vermiedenen Bewegung ist das Bücken mit rundem Rücken – sei es um eine Socke aufzuheben oder den Geschirrspüler auszuräumen. Um Schmerzen zu vermeiden wird dabei der Rücken möglichst gerade gehalten und die Knie gebeugt.

Schuhe werden umständlich mit erhöhtem Fuß angezogen, um an die Schuhbänder zu kommen. Im Alltag begegnen uns ständig Situationen, die aufgrund von Schmerzen vermieden, und durch eine Ausweichbewegung kompensiert werden.


Für die Strukturen im Rücken – wie zum Beispiel die kleinen Gelenke, Muskeln und Bandscheiben sind Bewegungen in alle Richtungen jedoch immens wichtig um nicht zu verkümmern. Das Bücken mit runden Rücken ist eine dieser wichtigen Bewegungen. Hierbei sollte auf eine Bauchspannung beim hinunterbeugen und aufrichten (Bauch einziehen) geachtet werden um die Wirbelsäule zu stabilisieren. Fangen Sie mit einem kleinen und kontrollierten Bewegungsausmaß an. Gerne zeigen wir Ihnen in der Physiotherapie wie das Bücken mit rundem Rücken aufgebaut werden kann.


Birgit Binder B.Sc. und Team des Rückenschmerzpunkt Wien

31 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Rumpf ist Trumpf

 

Abo-Formular

Vielen Dank!