Warum Sie keine Scheu vor einer Onlineordination haben sollten

Telemedizin hat sich in der Covid Pandemie als nützliche Ergänzung des klassischen Arztbesuchs gezeigt.

Die technischen Möglichkeiten haben sich in den letzten Jahren sprunghaft weiterentwickelt, insbesondere die schnelle Datenübertragung ermöglicht es komplette Untersuchungsdaten einfach zu übertragen. Bilder einer Magnetresonanzunetrsuchung der Lendenwirbelsäule können zum Beispiel leicht übertragen werden, vor einigen Jahren war dies noch nicht möglich. Dazu kommt, dass Bildtelefonie und Onlinemeetings sich weit verbreitet haben und verbessert wurden. Auch die gesetzlichen Rahmenbedingungen haben sich geändert und ermöglichen es nun, Onlinesprechstunden anzubieten.

Es gibt viele Argumente für ein Onlinesprechstunde.

Sie brauchen keine Anreise, es ist eine ortsunabhängige Begutachtung.

Es gibt kein Risiko einer Covid Infektion.

Sie haben keine Wartezeit im Wartezimmer. Der Termin ist fix.

Sie brauchen auch keine Maske.

Alle Unterlagen werden entspannt vor der Onlineordination vorbereitet.

Insgesamt ist der Zeitaufwand um vieles geringer.

Das größte Argument ist jedoch, das Telemedizin in der Zukunft maßgeblich zum Einsatz kommt.

Je schneller Sie sich daran gewöhnen und je weniger Berührungsängste Sie haben, desto leichter wird es für Sie im Alter.

Ich biete für Sie eine Onlineordination in 5G Qualität an.



Dr. Philipp Becker und das Team des Rückenschmerzpunkt Wien



39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
 

Abo-Formular

Vielen Dank!